Web

 

CeBIT: München verliert IT-Arbeitsplätze

18.03.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die auf der CeBIT ausstellenden Unternehmen bieten derzeit nur 252 offene IT-Stellen in München an. Im vergangenen Jahr suchten sie noch 750 Hightech-Fachkräfte für die bayerische Landeshauptstadt. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie der Online-Arbeitsvermittlung Worldwidejobs, die 464 CeBIT-Aussteller befragte. Während im vergangenen Jahr Siemens und Infineon zu den Münchner Job-Magneten gehörten, sind es der Untersuchung zufolge inzwischen EADS und T-Systems. Trotz allem belegt München nach wie vor Platz eins unter den Städten mit den meisten IT-Jobangeboten. Auf Rang drei folgt Frankfurt mit derzeit 229 offenen Hightech-Stellen vor Hamburg (Platz drei), Berlin (Platz vier) und Stuttgart (Platz fünf). (ka)