Web

 

CeBIT: MTI zeigt wandelbares Speichersystem

19.02.2002
0

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der kalifornische Speicherspezialist MTI wird auf der CeBIT (13. bis 20. März 2002) sein neues NAS-System (Network Attached Storage) "N1200" präsentieren, das sich bei Bedarf zu einer SAN-Lösung (Storage Attached Network) ausbauen lässt (Halle 1, Stand 81 2). Diese Umrüstung sei kostengünstig und sehr einfach zu handhaben, verspricht der Hersteller. Das System müsse nur nachträglich mit zwei Fibre-Channel-Switches ausgerüstet werden. N1200 unterstützt das Protokoll CIFS (Common Internet File System) für Windows-Umgebungen sowie NFS (Network File System) für Unix-Netze. MTI hat den integrierten File-Server mit zwei 1-GHz-CPUs und zwei Gigabyte Arbeitsspeicher ausgerüstet. Bestückt mit zwölf 36-Gigabyte-Festplatten verfügt das System über eine Speicherkapazität von 440 Gigabyte. Der Listenpreis für diese N1200-Version liegt bei rund

55.000 Euro. Die Storage-Lösung lässt sich auf maximal 48 Laufwerke erweitern. (ka)