Web

 

CeBIT: Messeprogramm mit neuer Themenstruktur und zahlreichen Fachforen

18.02.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Mit einer "räumlich klarer geliederten Gesamtstruktur" um die drei Schwerpunktbereiche "Business Processes", "Communications" und "Digital Equipment & Systems" will die CeBIT vom 10. bis 16. März Besucher locken.

Daneben wartet die Messe mit zahlreichen neuen Themenforen und Sonderveranstaltungen auf. Bereits im Vorfeld der CeBIT beschäftigt sich das Fachsymposium "E-Health - Gesundheitskarte - Visionen realisieren" am 10. Februar in Berlin mit dem Einsatz von IT im Gesundheitswesen. Am 9. März veranstaltet Economist Conferences in Zusammenarbeit mit der Deutschen Messe AG ein VIP-Forum mit dem Titel "The Technology Industry Summit at CeBIT - Driving growth for ICT and business leaders" im Congress Centrum Hannover.

In Halle 1 findet erstmals die "Digital Imaging Area" Platz, die Angebote zu den Themen digitale Fotografie und Bildbearbeitung fokussiert. Der neue Ausstellungsbereich "Business Content & Electronic Publishing - Cominfo" bündelt in Halle 3 Content-Management-Lösungs-Anbieter. Die "Marketing Solutions Area" in Halle 6 präsentiert Produkte für das elektronische Marketing.

Auch die Mitarbeiter des öffentlichen Dienstes dürfen sich freuen: Sie können sich den Besuch des "Public Sector Parc" in Halle 9 als Sonder- und Bildungsurlaub anrechnen lassen.

Der Ausstellungsbereich "Telematik und Navigation" in Halle 11 finden Besucher GPS-Anwendungen, Navigations- und Leitsysteme, digitale Karten und Lösungen zum Thema "Verkehr der Zukunft". Außerdem wird es eine Reihe von Fachforen geben, so das "DMS-Forum" in Halle 1 und "Business Intelligence und Knowledge Management" in Halle 3.

In Halle 6 wird erneut das Forum "CeBIT Mittelstand" eröffnen, in Halle 8 stellen IT-Dienstleister ihre Outsourcing-Angebote vor.

Auch der Bereich Consumer-Elektronik und hier vor allem die Themen "Digital Entertainment" und "Gaming" finden zum Leidwesen einiger Business-Aussteller immer größeren Raum (Computerwoche.de berichtete). So findet an den ersten vier Messetagen der Saisonauftakt der "World Cyber Games 2005" in Halle 27 statt. Die Veranstalter erwarten hier 300 Teilnehmer aus 30 Nationen.

Stolz ist die Messeleitung auf den hohen Teil an internationalen Ausstellern. Mit 3000 Firmen erreiche man die zweithöchste Auslandsbeteiligung überhaupt. Allein aus dem Raum Asien/Pazifik hätten sich 1570 Aussteller mit einer Nettogesamtfläche von 38.000 Quadratmetern angemeldet. Damit übertreffe man jede ITK-Fachmesse in Asien. (rg)