Web

 

CeBIT: Lancom bringt Outdoor Access Point

01.03.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Lancom Systems GmbH zeigt auf der CeBIT mit dem "Lancom OAP-54 Wireless" einen neuen WLAN Outdoor Access Point. Dank eingebauter Heizung und Kühlung ist er in einem Temperaturbereich von -30 Grad bis +70 Grad einsetzbar. Durch die Power-over-Ethernet-Spannungsversorgung ist die Montage auch weit entfernt von der nächsten Steckdose möglich.

Der Lancom OAP-54 verfügt über zwei Dual-Band-Funkmodule, um Line-of-Sight oder Relais-Verbindungen auch dort herstellen zu können, wo der direkte Weg versperrt ist. Die beiden integrierten 54-MBit/s-Funkmodule entsprechen den IEEE-Standards 802.11a und 802.11b/g. Mit Hilfe des integrierten Sicherheitsstandards 802.11i können alle Funkverbindungen - auch Point-to-Point-Strecken - gegen Angriffe geschützt werden. Ferner kann der Access Point alle Verbindungen über Hardware-basierende VPN-Tunnel verschlüsseln. Weiterhin ermöglichen 802.1x, WPA, WEP und ACL die Absicherung und Kontrolle des Wireless LAN. (hi)

Informationen: Lancom Systems AG,

Adenauerstraße 20 /B2,

52146 Würselen,

Tel.: 024 05/ 499 360,

Fax: 024 05/ 499 36 99,

www.lancom-systems.de,

Halle 15, Stand E07