Web

 

CeBIT: Karten, Leser und Token

28.01.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der IT-Sicherheitsspezialist Kobil Systems, Worms, bringt eine Vielzahl von Security-Produkten nach Hannover. Darunter findet sich etwa ein USB-Kartenleser im Token-Format, ein Leser für EMV-CAP-Chipkarten (Europay/Mastercard/Visa-Chip-Authentication-Program) sowie ein USB-Token mit Smartcard und Display. Dieses unterstützt laut Anbieter sowohl zertifikatsbasierende Anwendungen als auch offline-generierte Einmalpasswörter. Die Smartcards sind austauschbar und lassen sich unabhängig vom Token personalisieren. Zudem gibt es von Kobil zwei neue Smartcard-Terminals "Kaan Base" (Klasse 1) und "Kaan Advanced" (Klasse 2), die sich alternativ zum USB-Anschluss auch seriell verbinden lassen. (ajf)

Informationen: Kobil Systems GmbH,

Pfortenring 11,

67547 Worms,

Tel: 06241/3004 -31

Fax: 06241/3004-80,

www.kobil.de

Halle 7, Stand C20