Web

 

CeBIT: HP bringt den leichtesten Pocket PC nach Europa

13.03.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Nur 120 Gramm wiegt der neue "iPaq H1915", den HP in Hannover vorstellt und ab April auch in Europa anbietet. Das Gerät besitzt ein transflektives Display mit 16 Bit Farbtiefe, das nach Angaben des Herstellers starke Kontraste bietet und auch in direktem Sonnenlicht gut ablesbar ist. Für Erweiterungen gibt es einen Steckplatz für die immer populäreren SD-Kärtchen (Secure Digital). Der "XScale"-Prozessor des H1915 taktet mit 200 Megahertz, als Betriebssystem kommt wie üblich Microsofts Pocket PC 2002 zum Einsatz. Die Stromversorgung übernimmt ein auswechselbarer Akku. Als Listenpreis für den neue iPaq, der laut HP sowohl Privat- als auch mobile Unternehmenskunden ansprechen soll, nennt der Hersteller 399 Euro. (tc)