CeBIT: C4B hat zahlreiche Kommunikationslösungen für Mittelständler im Gepäck

Diego Wyllie hat Wirtschaftsinformatik an der TU München studiert und verbringt als Softwareentwickler und Fachautor viel Zeit mit Schreiben – entweder Programmcode für Web- und Mobile-Anwendungen oder Fachartikel rund um Softwarethemen.
Der Softwarespezialist Com For Business (C4B) zeigt in Hannover Kommunikationslösungen für den Mittelstand, die Kommunikationsprozesse vereinfachen und beschleunigen sollen.

Pünktlich zum Messebeginn bringt C4B mit dem XPhone CTI Pro eine integrierte CTI-Lösung (Computer Telephony Integration) für die Microsoft Dynamics-Systeme CRM und NAV auf den Markt, die auch die Versionen NAV 5.0 und CRM 4.0 unterstützt. Die Lösung integriert laut Anbieter CTI-Funktionen in die Oberfläche der Business-Lösungen, so dass der Anwender per Mausklick direkt aus dem Kundendialog telefonieren kann. Bei eingehenden Anrufen erscheint die zum Anrufer passende Kontaktkarte automatisch auf dem Bildschirm und erlaubt damit ohne Zeitverlust den Zugriff auf weitere Funktionen des CRM- beziehungsweise ERP-Systems. Zudem lassen sich weitere Kontaktdatenbanken wie etwa Microsoft Outlook, Access, SQL, LDAP oder Telefonbuch-CDs anbinden.

C4B hat darüber hinaus seine Lösung für IP-basierende PBX (Private Branch Exchange) XPhone Unified Communications freigegeben. Sie unterstützt für die Fax- und Voicemail-Anbindung sowohl SIP (Session Initiation Protocol) als auch H.323 und kann in Virtualisierungsumgebungen wie VMWare ESX Server eingesetzt werden. Die CTI-Anbindung erfolgt je nach System über TAPI oder CSTA. Die Lösung lässt sich mit Microsoft Exchange, IBM Lotus Domino sowie extern gehosteten Mailservern einsetzen und integriert sich nach Angaben des Herstellers reibungslos in vorhandene Infrastrukturen.

Das Produkt für CTI und Präsenzmanagement XPhone CTI Team hat C4B um Instant Messaging erweitert und zu einer zentralen Kommunikationsplattform ausgebaut. Mit dem System können Anwender den Präsenzstatus ihrer Kollegen inklusive Telefon-Belegtsignalisierung sehen. Der Kontakt zum gewünschten Ansprechpartner kann mit einem Mausklick entweder per Telefon, Sofortnachricht, E-Mail oder SMS aufgebaut werden. Das System synchronisiert sich automatisch mit dem Outlook- oder Notes-Kalender und schaltet Anrufumleitungen und Nachrichten an Kollegen präsenzgesteuert ein und aus. Darüber hinaus bietet die Lösung CTI-Funktionen wie die Annahme von Anrufen, Rufweiterleitung und Anruferidentifizierung. Die Version 3 wird auf der CeBIT erstmals in der Öffentlichkeit präsentiert und soll nach Angaben des Anbieters Ende des Jahres auf den Markt kommen.

Erstmals in Hannover wird auch die CTI-Lösung für Webbrowser XPhone CTI Mobility präsentiert, die für die Darstellung auf Smartphones optimiert ist. In der Version 2 signalisiert das System eingehende Anrufe in Echtzeit und lässt sich um Presence-Funktionen erweitern. Damit können auch Mitarbeiter im Homeoffice oder Außendienst sowie an Arbeitsplätzen ohne Windows-Betriebssystem mit professionellen CTI-Funktionen arbeiten. Neu ist die Event-basierenden Anrufsteuerung, die eingehende Anrufe im Webbrowser und Präsenzzustände in Echtzeit signalisiert, ohne dass die Website neu geladen werden muss. Anrufe lassen sich mit einem Mausklick annehmen, außerdem bietet die Lösung eine Wählfunktion, Anrufjournale und Webzugriff auf die Unternehmenskontakte.

Auf der CeBIT zeigt C4B seine CTI-Lösungen in Halle 13, Stand C38.