Web

 

CeBIT ´99: Schröder will sich für neue Technologien einsetzen

22.03.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Bundeskanzler Gerhard Schröder sagte am Sonntag bei seinem CeBIT-Besuch, er wolle den Einsatz moderner Informations- und Kommunikationstechnologie zur Chefsache machen. Er begrüßte in diesem Zusammenhang die "Initiative D 21", zu der sich auf Anregung der IBM Deutschland mehr als 50 Vorstandsvorsitzende aus deutschen IT-Firmen zusammengeschlossen haben. Ihr Ziel ist es, daß mehr neue Technologien in der Ausbildung, Verwaltung sowie in Schulen eingesetzt werden. Sobald der EU-Gipfel in Berlin beendet ist, will Schröder die Initiative unterstützen und sich "persönlich darum kümmern". Bei seinem zweieinhalbstündigen Messerundgang besuchte der Bundeskanzler gemeinsam mit seiner Frau acht Firmenstände.