Web

 

CE-Größen gründen Linux-Initiative

01.07.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Acht große Hersteller aus dem Bereich Consumer Electronics haben heute die Gründung des "CE Linux Forum" (CELF) bekanntgegeben. Ziel der Initiative ist es, für den Einsatz in Unterhaltungselektronik nötige Erweiterungen des Open-Source-Betriebssystem zu diskutieren und zu formalisieren. CELF will solche Anforderungen veröffentlichen und passende Open-Source-Lösungen dafür evaluieren und akzeptieren sowie die breite Nutzung von Linux im CE-Bereich propagieren. IBM will CELF unterstützen und beitreten.

Ganz oben auf der Liste gewünschter Optimierungen von Linux stehen beim CELF kürzere Startup- und Shutdown-Zeiten, verbesserte Echtzeit-Kapazitäten, geringere Anforderungen an ROM- und RAM-Kapazitäten und verbesserte Stromsparfunktionen. Gründungsmitglieder des CELF sind Matsushita, Sony, Hitachi, NEC, Philips, Samsung, Sharp und Toshiba. (tc)