Web

 

CCC sieht Grundrechte durch biometrische Speicherung bedroht

24.11.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der Chaos Computer Club (CCC) sieht das Grundrecht auf informationelle Selbstbestimmung in Gefahr. Grund ist ein Vorstoß des Bundes Deutscher Kriminalbeamten (BDK), biometrische Daten aller europäischen Bürger in einer zentralen Datenbank zu erfassen. Der Nutzen eines solchen Systems für die Verbrechensbekämpfung sei nicht einmal nachgewiesen, erklärte der CCC. Das Missbrauchspotenzial und mögliche Begehrlichkeiten im Kontext einer zentralen Datenführung stünden in keinem Verhältnis zu dem möglichen Zugewinn, heißt es weiter. Ein solcher lasse sich im Übrigen auch mit einem technisch deutlich weniger Demokratie gefährdenden System realisieren. Die ausführliche Pressemitteilung finden Interessierte hier. (tc)