Web

 

Casio liefert Transmeta-Notebook aus

16.02.2001
Ab März bringt Casio sein bereits auf der vergangenen Comdex Fall angekündigtes Notebook mit "Crusoe"-Prozessor in zwei Modellvarianten zunächst auf den heimischen Markt.

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Ab März verkauft der japanische Hersteller Casio sein bereits auf der Comdex Fall im November vergangenen Jahres angekündigtes Notebook mit "Crusoe"-Prozessor von Transmeta auf dem heimischen Markt. Das knapp ein Kilogramm schwere "Cassiopeia Fiva" misst 22,3 x 19,7 x 2,1 Zentimeter und verfügt über eine TFT-Display mit 8,4 Zoll Bildschirmdiagonale und SVGA-Auflösung (800 x 600 Pixel). Das Gerät bietet Anschlüsse für Fast Ethernet und Firewire (IEEE 1394) sowie Steckplätze für PC- und CompactFlash-Karten.

Es ist in zwei Versionen lieferbar. Die erste ist mit einem 500 Megahertz schnellen "Crusoe TM 5600", 96 MB Arbeitsspeicher und einer 10-GB-Festplatte bestückt; die zweite bietet eine 600-Megahertz-CPU, 128 MB Hauptspeicher sowie eine 20-GB-Platte. Die Preise sind noch nicht bekannt.