CeBIT

CAS Software offeriert xRM als Baukastensystem

06.03.2013
Der Karlsruher CRM-Spezialist CAS präsentiert mit CAS SmartDesgin eine Plattform, auf der sich Kunden aus dem Mittelstand ihre xRM-Lösungen individuell aus Apps zusammenbauen können. Neu ist auch ein freies Unternehmensverzeichnis mit einer eindeutigen Firmen-ID.

Individualisierung statt Massenmarkt - das Geschäft der Zukunft. Unter diesem Motto bewirbt CAS seine neue Plattform CAS SmartDesign. "Mit der komplett neuentwickelten CAS SmartDesign-Technologie revolutionieren wir den Markt für Unternehmenssoftware", erklärte Martin Hubschneider, Vorstandsvorsitzender der CAS Software AG, auf der CeBIT. Die Funktionsbausteine würden dabei in Form von Apps angeboten. Jeder Anwender nutze auf seinen Endgeräten, vom PC über Smartphones bis hin zu Tablets oder Smart TVs, genau die Funktionen, die er benötige. Hubschneider: "Mit CAS SmartDesign bieten wir eine zukunftsweisende Technologie, die in unserem Markt weltweit führend ist."

CAS-Vorstandschef Hubschneider verspricht eine einheitliche Bedienung der CAS-Produkte auf verschiedenen mobilen Endgeräten und Plattformen.
CAS-Vorstandschef Hubschneider verspricht eine einheitliche Bedienung der CAS-Produkte auf verschiedenen mobilen Endgeräten und Plattformen.
Foto: CAS

Die Technik ermögliche eine einheitliche Bedienung der CAS-Produkte auf verschiedenen mobilen Endgeräten und Plattformen. Durch die Unterstützung von HTML 5 will CAS auch den Zugriff via Browser attraktiv gestalten. Das Nutzererlebnis, so die Botschaft der CAS-Marketiers, sei auf allen Endgeräten durchgängig. Die Benutzeroberfläche passe sich jeweils der gerätespezifischen Bedienung an: "Auf Notebook und PC funktioniert die Software im Browser und wird mit Maus und Tastatur bedient, auf dem Smartphone und Tablet durch plattformspezifische Apps per Touch", erläuterte Hubschneider. Über ein App-in-App-Konzept ließen sich Anwendungen flexibel anpassen.

Die CAS Software AG sieht sich als Marktführer für das Kundenbeziehungs-Management (CRM) im Mittelstand. Bis zum Jahr 2015 will das Führungsteam um Hubschneider europäischer Marktführer im Bereich xRM werden. Das 1986 gegründete Unternehmen beschäftigt rund 450 Mitarbeiter, davon beschäftigen sich laut offiziellen Angaben rund 290 Angestellte mit xRM-Systemen.

Das Management sieht xRM als natürliche Weiterentwicklung des klassischen Kundenmanagements. Hubschneider: "Das Any Relationship Management (xRM) unterstützt sowohl das Beziehungsmanagement mit Kunden als auch mit Mitarbeitern, Bewerbern, Lieferanten, Partnern, Pressevertretern - und sogar mit dem Finanzamt."

Ebenfalls zur CeBIT stellte CAS ein freies Unternehmensverzeichnis mit eindeutiger Unternehmens-ID vor. Rund jede vierte Firmenadresse in Unternehmensdatenbanken sei falsch oder nicht aktuell, begründet CAS das Angebot. Das habe oft fatale Folgen für die tägliche Geschäftskommunikation. Unter der Adresse Unternehmensverzeichnis.org stelle man deshalb erstmals eine Referenzdatenbank deutscher Unternehmen und Betriebsstätten im Internet zur Verfügung. Mit der Vergabe einer eindeutigen Unternehmens-ID soll die Aktualität und die Verknüpfbarkeit von Adress- und Unternehmensinformationen neu definiert werden. Die Unternehmens-ID ist laut CAS kostenfrei nutzbar und wird im ersten Halbjahr 2013 unter www.unternehmensverzeichnis.org zugänglich sein. (wh)