Web

 

Cartesis übernimmt Inea

15.06.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der französische BPM-Softwarespezialist (Business Performance Management) Cartesis gibt die Übernahme der kanadischen Firma Inea bekannt. Mit dem Zukauf will Cartesis seine "Extended Suite für BPM" um Möglichkeiten für die Unternehmensplanung, das Forecasting und die Berichterstellung erweitern. Dem Pariser Unternehmen zufolge soll die neue Lösung soll Cartesis ES Planning heißen und innerhalb von "Cartesis ES Magnitude" eine integrierte Plattform für Planung, Vorhersage und Analyse von Szenarien bilden. Die Kunden wünschten zunehmend ein integriertes Konzept für BPM, bei dem sie Modellierung, Finanzkonsolidierung von Ist-Zahlen, Planung, Forecasting und Analysen in einer homogenen Umgebung bearbeiten können, erklärt Marc Schnabolk, President von Cartesis.

Finanzielle Details der Übernahme wurden nicht genannt. Die Transaktion wird voraussichtlich noch in diesem Monat abgeschlossen sein. Dabei soll die Niederlassung von Inea in Toronto verbleiben und zum neuen "Center of Excellence" für Planung und Forecasting ausgebaut werden. (mb)