Web

 

"Carnivore" wird unter die Lupe genommen

27.09.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Das IIT Research Institute (IITRI) prüft das umstrittene FBI-Schnüffelsystem "Carnivore" auf mögliche Sicherheitslücken. Das unabhängige Forschungsinstitut wurde vom US-Justizministerium beauftragt und erhält für den Dienst rund 175 000 Dollar. Carnivore (Raubtier) erlaubt es dem FBI (Federal Bureau of Investigation), den E-Mail-Verkehr bei Internet Service Providern nach verdächtigem Material zu untersuchen. Im Rahmen der Analyse soll nun vor allem geprüft werden, ob das Überwachungssystem gegen Missbrauch jeglicher Art ausreichend geschützt ist. Kritiker sehen in Carnivore außerdem die Gefahr, dass das FBI die Privatsphäre unschuldiger Internet-Nutzer verletzt. Der IITRI-Bericht soll im Dezember dieses Jahres vorgestellt werden. Bis dahin wird die Regierung das Überwachungssystem wie bisher einsetzen.