Web

 

Capgemini führt die Bücher für Zurich Financial Service

19.01.2006
Der Finanzdienstleister vergibt einen mehrjährigen BPO-Auftrag über den Betrieb des Finanzwesens und der Buchhaltung.

Capgemini hat mit Zurich Financial Services einen mehrjährigen Rahmenvertrag für den Betrieb von Funktionen des Finanzwesens und der Buchhaltung in mehreren Ländergesellschaften geschlossen. Für Capgemini ist dies eigenen Angaben zufolge eines der größten BPO-Abkommen (Business Process Outsourcing) des Jahres 2005. Nähere Details zum Volumen des Auftrags nannten die Partner nicht.

Capgemini wird die verschiedenen Leistungen des Finanzwesens und der Buchhaltung für die Ländergesellschaften des Konzerns in den USA, Großbritannien, Schweiz und Deutschland aus seinem BPO-Zentrum in Krakau, Polen, heraus zur Verfügung stellen. Der Umfang beträgt ungefähr 400 Vollarbeitsplätze. Die Dienste werden in verschiedenen Sprachen angeboten. Weltweit sind mehr als 3.500 Mitarbeiter bei Capgemini im BPO-Bereich tätig, darunter 1.800 in BPO-Zentren in Polen, China und Indien.

Zurich Financial Services setzt mit diesem Schritt den Weg des selektiven Outsourcings fort. Zuvor hatte das Unternehmen beispielsweise schon den Applikationsbetrieb an CSC, die Verantwortung für die Netze an Equant und die Desktop-Betreuung an IBM ausgelagert. (jha)