Mitsubishi erstmals dabei

Cape-Aufträge von Japans Autoindustrie

25.10.1996

Die Mazda Corp., die bereits Tecnomatix-Anwender ist, will im Wert von zwei Millionen Dollar die Produkte "Dynamo" für die digitale Montage von Teilen und Baugruppen, "Valisys" zur Definition und Analyse von Produkttoleranzen sowie "Robocad" für den Karosseriebau einführen.

Bei Mitsubishi handelt es sich um einen Erstauftrag. Die "Robocad/Spot"-Lizenzen sollen in der Produktionsvorbereitung eingesetzt werden und umfassen die Planung, Simulation und Offline-Programmierung von Punktschweißprozessen. Zu den japanischen Kunden von Tecnomatix gehören außerdem Honda, Isuzu, Nissan, Suzuki und Toyota.