Web

 

Cap Gemini plant Einheit für Mittelstandskunden

07.12.2001
0

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Das europäische IT-Dienstleistungs- und Beratungsunternehmen Cap Gemini Ernst & Young plant offenbar eine neue Einheit, die künftig Lowend-IT-Services anbieten soll. Wie das "Wall Street Journal" unter Berufung auf eingeweihte Kreise berichtet, könnte die Division den Namen"Gemini" tragen und rund 5000 Mitarbeiter beschäftigen. Zu Entlassungen werde es in diesem Zusammenhang nicht kommen. Von der Neustrukturierung der Geschäftsbereiche erhofft sich Cap Gemini zusätzliches Kundenpotenzial im Bereich kleinerer IT-Projekte. Die Einheit, die intern noch den Codenamen "LPS" trägt, sei auch für mittelständische Unternehmen interessant, die sich sonst nicht an eine so große Beratungsfirma herantrauen würden. Cap Gemini will vor allem IT-Ingenieure und Hardware nach dem Zeitarbeitsmodell auf täglicher oder kurzfristiger Basis "vermieten". Insidern zufolge werde die

neue Division bereits Anfang 2002 an den Start gehen. Cap Gemini hatte die Schaffung einer solchen Abteilung bereits im Oktober angedeutet. Weitere Details werden am kommenden Donnerstag erwartet, wenn das in Paris ansässige Unternehmen seine Aktivitäten vorstellen will. (ka)