Web

 

Cancom steigert Umsatz und Marktanteile

14.08.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Cancom IT-Systeme AG steigerte ihren Umsatz im ersten Halbjahr 2002 gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 30,8 Prozent auf 131,4 Millionen Euro. Angesichts des gegenwärtig schwachen IT-Marktes nimmt der Reseller von Desktop-Publishing- (DTP) und Media-Produkten für sich in Anspruch, Marktanteile zu Lasten von Mitbewerbern hinzugewonnen zu haben. Vor Steuern, Zinsen, Abschreibungen und Amortisationen (EBITDA) erwirtschaftete das Systemhaus aus Jettingen-Scheppach einen Gewinn von 1,4 Millionen Euro nach 1,9 Millionen Euro im Vorjahr. Der operative Profit vor planmäßigen Goodwill-Abschreibungen (EBITA) sank von 1,3 Millionen auf 200.000 Euro.

Nach eigenen Angaben erwirtschaftete Cancom im Juli einen Umsatz von 30 Millionen Euro und profitierte vor allem von Bestellungen im Windows- und PC-Bereich. Da Apple im September ein neues Produkt für den professionellen DTP-Bereich herausbringen will, rechnet das Unternehmen spätestens im vierten Quartal mit einer generellen Marktbelebung sowie einem - auch saisonbedingt - besseren Umsatz und Ergebnis im Vergleich zu den ersten zwei Quartalen. Für das Gesamtjahr stellt Cancom daher nach wie vor einen Umsatz von 300 Millionen Euro sowie ein deutlich positives EBITA-Ergebnis in Aussicht. (mb)