Web

 

Cancom peilt weiteres Wachstum an

31.03.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Cancom IT Systeme AG ist im Geschäftsjahr 2004 in die Gewinnzone zurückgekehrt. Vor Zinsen und Steuern (Ebit) erzielte das Systemhaus aus Jettingen-Scheppach einen Profit von 1,3 Millionen Euro. Im Vorjahr war aufgrund von Sonderabschreibungen ein Ebit-Minus von 18,1 Millionen Euro verzeichnet worden. Das Nettoergebnis verbesserte sich im Jahresvergleich von minus 22,1 Millionen auf plus 200.000 Euro. Gleichzeitig konnte der Reseller von Desktop-Publishing- (DTP) und Media-Produkten seinen Umsatz um acht Prozent auf 206,6 Millionen Euro erhöhen.

Im laufenden Jahr peilt Cancom einen Umsatz von 245 Millionen Euro an. Der operative Gewinn soll mindestens 3,3 Millionen Euro betragen. Das Management setzt bei seiner Prognose auf die positive Entwicklung im Apple-Umfeld sowie die angeblich beginnende Auflösung des Investitionsstaus im IT-Bereich. Einen wichtigen Beitrag zu den Einnahmen soll außerdem die zum 1. Januar übernommene ECS ComputerPartner GmbH leisten (Computerwoche.de berichtete). Im vergangenen Geschäftsjahr erlöste das auf IT-Dienstleistungen und -Lösungen spezialisierte Münchner Systemhaus rund 23 Millionen Euro. (mb)