Web

 

Cancom kann Profite deutlich ausbauen

30.03.2006
Mitarbeiter, die in der Krise auf Gehalt verzichtet haben, erhalten ihr Geld zurück.

Das Systemhaus Cancom hat nach testierten Zahlen den Umsatz im Jahr 2005 um gut neun Prozent auf 226,1 Millionen Euro verbessert. Die Rohertragsmarge stieg von 16,9 Prozent auf 19 Prozent, was Cancom auf die Ausweitung des Dienstleistungsgeschäfts zurückführte. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) verbesserte sich gegenüber dem Vorjahr von 2,8 Millionen auf 3,8 Millionen Euro, das operative Ergebnis kletterte von 1,2 Millionen auf 2,4 Millionen Euro.

Belastet wurde das Ergebnis durch einmalige Restrukturierungskosten aus der Integration von Akquisitionen sowie durch eine freiwillige Rückzahlung an Mitarbeiter im Zuge eines temporären Gehaltsverzichts aus dem Jahr 2003. Der Betrag summierte sich auf etwa 400.000 Euro. Das Nettoergebnis verbesserte sich von 0,1 Millionen auf eine Million Euro, die liquiden Mittel stiegen um 64 Prozent auf 11,9 Millionen Euro. Im laufenden Jahr will Cancom den Umsatz weiter ausbauen und das Ergebnis überproportional steigern. (ajf)