Web

 

Cambridge Silicon Radio geht das Geld aus

09.10.2001
0

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Dem Bluetooth-Chiphersteller Cambridge Silicon Radio (CSR) geht offenbar das Geld aus. Der Marktführer mit 49 Prozent Marktanteil verkündete gestern, dass die 65 Millionen Dollar aus den ersten drei Finanzierungsrunden nur noch bis Ende 2002 reichen und mehr Arbeitskapital benötigt würde bis der Markt anzieht. Einen deutlichen Absatzschub verspricht sich der Hersteller von einem neuen Chip, der ab 2003 zu einem Preis von fünf Dollar herauskommen soll (Computerwoche online berichtete).

CSR ist zum Großteil im Besitz von privaten Investoren. Dazu gehören unter anderem Sony, Intel Capital, Philips Venture Capital Fund BV, Compaq und ARM.