Web

 

Cabletrons neue Strategie trägt Früchte

21.12.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der Netzwerkausrüster Cabletron Systems hat für das dritte Quartal seines Fiskaljahres (Ende: 30. November) einen Nettogewinn von 22 Millionen Dollar oder 22 Cent pro Aktie ausgewiesen und damit die Erwartungen der Analysten um zwei Cent übertroffen. Ein Jahr zuvor meldete der Hersteller ein Minus von 23,8 Millionen Dollar oder 14 Cent je Anteilschein. Die Umsätze stiegen von 329,9 Millionen Dollar im Vergleichszeitraum des Vorjahres um 13 Prozent auf 371,7 Millionen Dollar. Ein Großteil der Einnahmen stammt laut Cabletron aus dem Geschäft mit ISPs (Internet-Service-Providern) und Telcos.