Integration der Apple-Benutzeroberfläche

Cabletron plant mit Mac-PCs für das Netzwerk-Management

01.02.1991

SAN FRANZISKO (CW) - Im Rahmen der Macworld in San Franzisko hat die Cabletron Systems Inc. aus Rochester den Analysator Maclanview vorgestellt. Das Monitoring-Produkt bindet mit Hilfe der grafischen Apple-Benutzeroberfläche Mac-PCs in Ethernets oder Localtalk-Verbundelösungen in die Netzwerk-Überwachung ein.

Der Einsatz von Maclanview eröffnet dem Anwender die Möglichkeit, die Netzwerk-Performance mit Hilfe eines grafischen MAC-Interfaces zu analysieren. Darstellbar sind beispielsweise Netzausfälle, Protokoll-Informationen, Adreß-Paket- sowie Byte-Aufschlüsselungen und gefilterte Paket-Analysen. Die gebotenen Monitor-Features stellen begleitend auch, akustische und visuelle "Alarm-Mechanismen" bereit.

Das Programm schlüsselt nicht nur die mit Datenpaketen aufgetretenen Probleme auf, sondern gestattet durch zusätzliche Leistungsmerkmale wie Filterung das Aufspüren von potentiellen Fehlerquellen. Zur Integration in Ethernet dienen die Serien E5000 oder E6000 der sogenannten Desktop-Network-Interface-Karten. Der Preis für Maclanview liegt bei 3995 Dollar.

Im Zuge der Maclanview-Ankündigung stellte Cabletron auch Verbesserungen für das bereits eingeführte Analyse-Tool Lanview zur Netzdiagnose von Ethernets mit IBM-Mikros vom Typ PC, XT oder AT sowie dazu kompatiblen Rechnern vor. Die erweiterten Darstellungs-Möglichkeiten zielen darauf ab, insgesamt bis zu 1024 Ethernet-Adressen einzubeziehen. Release 2.0 beinhaltet außerdem verbesserte Protokoll-Interpreter für Normen wie Appletalk Phase II, SUNs NFS, Decnets LAT oder das Simple Network Management Protocol (SNMP). Das "aufgepeppte" Lanview wird bereits ausgeliefert und kostet 11 995 Dollar.