Web

 

Caatoosee AG: Vorlage des Geschäftsberichts 2003/04 verspätet sich

02.08.2004

Die Caatoosee AG hat bei der Deutschen Börse eine Fristverlängerung für die Veröffentlichung ihres Jahresabschlusses 2003/04 (Ende: 31. März) beantragt. Als Grund für den benötigten Aufschub nannte der Leonberger IT-Anbieter die noch laufenden Verhandlungen mit Unternehmen und Investoren über die Finanzierung des aktuellen Geschäftsjahres 2004/05. Der Jahresabschluss könne somit erst nach Beendigung der Verhandlungen durch den Buchprüfer abschließend beurteilt werden.

Eigenen Angaben zufolge sind die Schwaben derzeit damit beschäftigt, die Liquiditäts- und Eigenkapitalbasis auszubauen sowie die Struktur des Unternehmens an die herrschenden Marktbedingungen anzupassen. Dabei ist geplant, Caatoosee als internationalen Dienstleister im Bereich IT-Outsourcing und -Services auszurichten. Der Anbieter setzt damit offenbar auf die indonesische Service-Tochter Sigma - nachdem die primär in Deutschland ansässige Softwaresparte schwächelt und sich die profitable Tochtergesellschaft Caatoosee Schweiz Anfang Juli über einen Management-Buyout (MBO) selbstständig gemacht hat.

Den neuen Termin für die Veröffentlichung des Jahresabschlusses will das Unternehmen baldmöglichst bekannt geben. (mb)