Web

 

CA und IBM bauen Angebote zum Single-Sign-on aus

09.02.2006
Die Anbieter reagieren auf die wachsende Nachfrage nach Lösungen, die den Zugriff auf Anwendungen im Unternehmensumfeld erleichtern.

CA will nächste Woche die Integration seines Extranet-Management-Tools "Siteminder" mit dem ebenfalls hauseigenen Verwaltungswerkzeug "eTrust Access Management" bekannt geben. CA hatte Siteminder mit dem Kauf von Netegrity erworben. Die Einbettung des mit der erworbenen Werkzeugs in die eTrust-Lösung erlaubt CA-Anwendern nun, durch einmaliges Einloggen (Single-Sign-On) auf Web-Applikationen, Client/Server-Umgebungen und Legacy-Systemen zuzugreifen. Das Zugangsprozedere zum Unternehmensnetz sowie das Passwort-Management werden auf diese Weise deutlich erleichtert.

Aus ähnlichem Antrieb hatte IBM bereits in der vergangenen Woche angekündigt, seine Produkte "Tivoli Access Manager for E-Business" und "Tivoli Identity Manager" mit Hilfe der Single-Sign-on-Software von Passlogix aufzuwerten. Resultat ist der "Tivoli Access Manager for Enterprise Single Sign-on", das einmaliges Anmelden an eine Systemumgebung sowie Passwort-Management für Lotus Notes, SAP- und Microsoft-Lösungen und weitere Anwendungen ermöglicht.

Laut Forrester-Analyst Jonathan Penn brummt derzeit der Markt für Single-Sign-on-Tools im Unternehmenseinsatz. IBM und CA konkurrieren dabei vor allem mit kleineren Anbietern wie Actividentity, Digital Persona oder Version3 konkurriert. Die großen Player profitieren möglicherweise von dem Umstand, dass sich die Anwender zunehmend auf Produkte eines Anbieters konzentrierten, anstatt die besten Lösungen auszuwählen und anschließend mit der Integration zu kämpfen. (mb)