Web

 

CA goes wireless

25.05.2004

Computer Associates (CA) hat auf seiner Hausmesse CA World ein neues Produkt vorgestellt, das Anwendern beim Verwalten ihrer Funknetzinfrastrukturen helfen soll. "Wireless Site Manager" (WSM) befindet sich derzeit im Betastadium und wird in einer als Standalone-Lösung sowie als Erweiterung zu seinem Flaggschiff-Management-Tool "Unicenter" zur Verfügung stehen. CAs Chief Technology Officer (CTO) Yogesh Gupta demonstrierte in Las Vegas einige der Funktionen der Software.

Sie soll in der Lage sein, vorhandene WLAN-Komponenten automatisch zu entdecken und in einem digitalen Gebäudeplan dynamisch anzuzeigen. Auch unerwünschte Funk-Clients werden hierbei sichtbar gemacht. Besonders beeindruckt waren Guptas Zuhörer von der Möglichkeit, auf dem Plan einen Bereich zu markieren und diesem einem Funk-Client zuzuordnen. Dieser hat nur innerhalb dieser Grenzen Zugang zum Netzwerk, sobald er die Grenze überschreitet, unterbricht WSM die Verbindung. Mit dieser Funktion sollen Adminstratoren die Reichweite ihrer Funkinfrastruktur einschränken können, um ihre Netze vor Eindringlinglingen zu schützen.

WSM bietet zudem die Möglichkeit, die von den im Netz installierten Access Points benutzten Funkkanäle zu überwachen. Entdeckt das Tool hierbei Überschneidungen, konfiguriert es die Stationen um, so dass sich nicht mehrere den selben Kanal teilen müssen. Außerdem hilft CAs WLAN-Management-Lösung bei der Verwaltung der im Unternehmen verwendeten WEP-Schlüssel (Wired Equivalent Privacy). Das Tool erzeugt, verteilt und synchronisiert die Krypto-Kennungen für alle vorhandenen Funk-Clients und Access Points ohne Zutun des Administrators. Wann WSM verfügbar sein wird, steht derzeit noch nicht fest. (ave)