Web

 

CA-Chef Kumar tritt zurück

21.04.2004

Der Chief Executive Officer (CEO) und Chairman der US-Softwareschmiede Computer Associates (CA), Sanjay Kumar, ist von seinem Posten zurückgetreten und arbeitet künftig als Chief Software Architect für das Unternehmen. Kumars Nachfolge als Chairman übernimmt Lewis Ranieri, der seit 2002 als unabhängiges Mitglied im CA-Verwaltungsrat sitzt. Wie das Board weiter bekannt gab, wird in Kürze ein Interimschef vorgestellt, der die Geschäfte bis zur Ernennung eines neuen CEOs führen wird.

Die Absetzung Kumars rechtfertigte das CA-Board mit dessen umstrittener Rolle im Bilanzfälschungsskandal des Jahres 2000. "Wir sind der Ansicht, dass die Entscheidung der Situation angemessen und im besten Interesse für Kunden, Aktionäre und Mitarbeiter ist ", so Ranieri. Obwohl es nicht erwiesen sei, dass Kumar in die Manipulation der Geschäftszahlen verwickelt war, seien die Vorgänge unter seiner Führung geschehen.

Nachdem neben weiteren Topmanagern von CA zuletzt auch der frühere Finanzchef, Ira Zar, den Bilanzbetrug gestanden hatte (Computerwoche.de berichtete), wurde die Luft für Kumar immer dünner. Erst am Montag teilte das viertgrößte Softwareunternehmen der Welt mit, dass es acht Mitarbeiter aus der Finanzabteilung seiner Zentrale in Islandia, Bundesstaat New York, sowie einen Beschäftigten aus Atlanta entlassen habe (Computerwoche.de berichtete). (mb)