SAP wechselt CIO aus

Bussmann nun SAP-CIO

Andrea König lebt als freie Journalistin in Hamburg. Arbeiten von ihr wurden unter anderem in der Süddeutschen Zeitung und im Focus veröffentlicht, seit 2008 schreibt sie auch für CIO.de. Die Schwerpunkte Ihrer Arbeit für die CIO-Redaktion sind Themen rund um Karriere, soziale Netzwerke, die Zukunft der Arbeit und Buchtipps für Manager.
Anzeige  Die SAP AG bekommt im September einen neuen CIO. Oliver Bussmann wechselt von der Allianz Gruppe nach Walldorf und löst Uwe Herold ab.

Zum 1. September bekommt die SAP AG einen neuen CIO. Er heißt Oliver Bussmann und war zuletzt neun Jahre lang in verschiedenen leitenden IT-Funktionen bei der Allianz Gruppe tätig. In seiner neuen Position wird er an Erwin Gunst berichten, seit Juli 2008 SAP-Vorstand und COO. Seit Januar 2009 verantwortet Gunst zusätzlich die Bereiche SAP IT, Personalwesen, SAP Managed Services sowie das weltweite Netzwerk der SAP-Entwicklungszentren.

Ab September CIO der SAP AG: Oliver Bussmann.
Ab September CIO der SAP AG: Oliver Bussmann.
Foto: SAP AG

Bussmann folgt in seiner neuen Tätigkeit als CIO auf Uwe Herold, der seit Oktober 2006 als CIO für den Walldorfer Software-Konzern tätig ist. Nach Angaben der SAP AG wird Herold auch in Zukunft für die SAP tätig sein. Er werde sich weiterhin um Process Re-Engineering kümmern und auch zukünftig an COO Gunst berichten, sagte eine Sprecherin auf Anfrage von cio.de.

Herolds Nachfolger Bussmann wird als neuer CIO die strategische Querschnittsfunktion IT leiten. Er soll damit die Unternehmensziele der SAP unterstützen und zugleich Transparenz, Effizienz und nachhaltiges Wirtschaften weiter stärken.

Bussmann verfügt über fast 20 Jahre Erfahrung im IT-Management. In seiner letzten Tätigkeit war er Regional CIO der Allianz für Nordamerika und Mexiko. Weitere berufliche Stationen absolvierte er innerhalb der Allianz Gruppe in Deutschland und in den USA sowie bei der Deutschen Bank.

Inhalt dieses Artikels