Web

 

Business Objects wirbt mit Nähe zur SAP

28.04.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der Business-Intelligence-(BI-)Spezialist Business Objects hat auf der SAP-Kundenveranstaltung Sapphire neuerlich die Partnerschaft zwischen den Unternehmen beworben. Diese entstand, nachdem Business Objects den Reporting-Spezialisten Crystal Decisions übernommen hatte, der seinerseits OEM-Partner der Walldorfer gewesen war. Auf der Veranstaltung stellt der BI-Anbieter nun die Produktsuite "Business Objects XI built for SAP" vor, deren Tools für Reporting, Analyse, Performance-Management und Datenintegration für den Zugriff auf Informationen in SAP R/3 und der Analysesoftware "Business Information Warehouse" (SAP BW) der Walldorfer optimiert sein sollen. Neben der Berichtssoftware "Crystal Reports", die als zentrale Komponente des Angebots weiterhin zusammen mit dem SAP BW vertrieben wird, bieten demnach auch die übrigen Produkte künftig einen nativen Zugriff über die BAPI-Schnittstelle.

Wenige Tage zuvor hatte Business Objects zudem ein Abkommen mit dem Anbieter der quelloffenen Datenbank Mysql besiegelt. Danach lässt sich die BI-Plattform "Business Objects XI" künftig auch zusammen mit dieser Datenbank auf Linux- und Unix-Plattformen einsetzen. Darüber hinaus wird Business Objects Mysql in den Katalog der von Crystal Reports und der Datenintegrationssoftware "Business Objects Data Integrator" unterstützten Datenbanken aufnehmen. Beide Unternehmen wollen künftig auch an den jeweiligen Partner- und Alliance-Programmen des anderen teilnehmen. (as)