Web

 

Business Objects wächst zweistellig

27.04.2006
Das BI-Softwarehaus (Business Intelligence) Business Objects hat im Ende März abgeschlossenen ersten Fiskalquartal zwölf Prozent mehr umgesetzt als in der Vorjahreszeit.

Die Quartalseinnahmen lagen bei 278 Millionen Dollar, ohne Währungseffekte hätte das Wachstum übers Jahr sogar 17 Prozent betragen. 126 Millionen Dollar entfielen auf Lizenzerlöse (plus neun Prozent), 152 Millionen auf Services (plus 14 Prozent).

Der Quartalsgewinn ging allerdings auf 12,3 Millionen Dollar oder 13 Cent pro Aktie zurück nach 15 Millionen Dollar oder 16 Cent je Anteilschein im vergleichbaren Vorjahreszeitraum. Cash und Investitionen stiegen im Laufe des Quartals um 93 Millionen Dollar auf 474 Millionen Dollar, 88 Millionen davon stammten aus dem operativen Cash Flow.

Für das laufende zweite Quartal stellte das Unternehmen 295 bis 300 Millionen Dollar Umsatz und zehn bis 13 Cent pro Aktie Gewinn in Aussicht. Im Gesamtjahr sollen die Erlöse 1,225 bis 1,245 Milliarden Dollar und der Profit 82 bis 92 Cent je Anteilschein betragen. (tc)