Web

 

Business Objects adressiert den Mittelstand mit spezieller BI-Lösung

23.05.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Business Objects will sich künftig stärker an der Initiative "ISV Advantage" von IBM beteiligen. Der Business-Intelligence-Spezialist will im Rahmen dieses Projekts Lösungen anbieten, die besonders für mittelständische Unternehmen konzipiert sind. Basis dafür soll eine Kombination aus "Business Objects XI" und IBMs "DB2 Universal Database auf Linux" sowie "Websphere Application Server" bilden.

Die Initiative ISV zielt darauf ab, unabhängige Softwarehersteller in den Bereichen Marketing und Technik unterstützen. Dabei geht es vor allem darum, kleine und mittlere Unternehmen zu adressieren, für die das "normale" Produktportfolio von Big Blue überdimensioniert oder zu wenig an unternehmens- oder branchenspezifische Anwendungen angepasst ist. Die angekündigte Zusammenarbeit zwischen Business Objects und IBM soll sich auf verschiedene Branchen in Deutschland, Frankreich und Großbritannien erstrecken. (uk)