Business-Etikette

Business-Kleidung: Männer, so geht's nicht!

Schreibt und bearbeitet Karrierethemen - in der Digitalredaktion von COMPUTERWOCHE, CIO-Magazin, ChannelPartner und Tecchannel. Ihre Schwerpunkte sind IT-Arbeitsmarkt, Recruiting, Freiberufler, Aus- und Weiterbildung, IT-Gehälter, Work-Life-Balance, Employer Branding, Führung und und und.  Wenn sie nicht gerade Projekte wie den "CIO des Jahres" betreut. Hofft auf mehr Frauen in der IT.
Ihre Kleidung ist Ihre Visitenkarte. Korrekt gekleidet, ist halb gewonnen, ob auf der CeBIT, in Kundengesprächen oder bei Geschäftsessen. In unserer Fotostrecke zeigen wir Ihnen, welche Kleidungsfehler Sie auf keinen Fall machen sollten.

Wer Karriere machen will, sollte auch auf sein Äußeres achten. Auftreten und Kleidung gehören zu den "Soft factors" - besonders bei Personalberatern. Viele Entscheider schließen aus Ihrer Kleidung, wie korrekt, zuverlässig oder kreativ Sie arbeiten. Gerade Männer meinen oft, sie könnten nicht viel falsch machen.

Anzug, Krawatte, fertig?

Doch die Annahme, dass man mit Anzug und Krawatte automatisch richtig liegt, trügt. Der Teufel steckt im Detail. Damit Sie wissen, wovon wir reden, haben wir die größten Peinlichkeiten in einer Fotostrecke festgehalten. In Kleidungsfragen sagt ein Bild mehr als 1000 Worte.

Wer sich darüber hinaus noch ausgiebiger mit dem Thema beschäftigen möchte, dem legen wir folgende Ratgeber ans Herz:

Kleider machen Leute - 13 Tipps zum Kleidungsstil für Herren

Wie bindet man Schnürsenkel? - 14 Kleidungstipps für Männer (Reloaded)

Dresscodes: Was ist Business casual?