Microsoft Cortana Analytics Suite - gebündelte Datenanalyse

Business Intelligence aus der Cloud

Thomas Joos ist freiberuflicher IT-Consultant und seit 20 Jahren in der IT tätig. Er schreibt praxisnahe Fachbücher und veröffentlicht in zahlreichen IT-Publikationen wie TecChannel.de und PC Welt. Das Blog von Thomas Joos finden Sie unter thomasjoos.wordpress.com.
Mit der Cortana Analytics Suite möchte es Microsoft Unternehmen einfacher machen, aus vorliegenden Daten eine Art automatische Entscheidungsfindung zu realisieren. So soll dem Thema Big Data etwas Komplexität genommen werden.
Microsofts Cortana Analytics Suite verknüpft verschiedene Technologien wie Power BI, Machine Learning oder HD Insight.
Microsofts Cortana Analytics Suite verknüpft verschiedene Technologien wie Power BI, Machine Learning oder HD Insight.
Foto: Microsoft

Die Suite verknüpft verschiedene Microsoft-Technologien wie Power BI, Machine Learning und HD Insight, die bisher bereits für die Vorhersage von Trends und Entwicklungen zur Verfügung standen. Darüber hinaus gehören Tools zur Analyse von Texten, Bildern und komplexen Daten zur Suite.

Die Cortana Analytics Suite ist eine Cloud-Lösung von Microsoft, welche die Analyse von Unternehmensdaten für Big Data und Business Intelligence ermöglicht. Um die Umgebung zu nutzen, benötigen Unternehmen keinerlei eigene Server. Natürlich lassen sich für die Auswertung der Daten aber lokale Server mit der Cloud-Lösung verbinden.

Komponenten der Cortana Analytics Suite

Cortana Analytics Suite besteht aus verschiedenen Komponenten zur Analyse von Daten. Dazu gehören folgende Elemente:

• Power BI

• Azure Machine Learning

• Azure HDInsight

• Azure Stream Analytics

• Azure Data Lake

• Azure SQL Data Warehouse

• Azure Data Factory

• Azure Data Catalog

• Azure Event Hubs

Passend zum Thema: Quiz zum Arbeitsplatz der Zukunft

Außerdem soll die Suite mit dem Sprachassistenten Cortana von Windows 10 zusammenarbeiten, um Anwendern eine bessere Möglichkeit zur Datenanalyse zu geben. Dazu will Microsoft auch APIs für die Verwendung von Cortana anbieten, mit denen sich eigene Anwendungen und Analyseergebnisse über Cortana anbinden lassen.

Darüber hinaus soll es möglich sein, dass Anwender per Sprache mit Cortana Analyseanfragen stellen können, die durch die Cloud-Dienste berechnet und ausgegeben werden. Durch die Verwendung der natürlichen Sprache soll Cortana Unternehmen einen echten Mehrwert bieten.

Microsoft fasst aber nicht nur die einzelnen Cloud-Dienste in der Cortana Analytics Suite zusammen, sondern bietet bei Erscheinen der Lösung auch vorkonfigurierte Analyse-Szenarien, welche die einzelnen Dienste einbinden. Außerdem werden Analyse-Werkzeuge, SDKs und Zusatztools integriert, mit denen sich die Daten besser analysieren lassen.

Daten mit Cortana Analytics Suite verarbeiten

Durch die verschiedenen Cloud-Komponenten erlaubt Cortana Analystics umfassende Analysen von Daten. Zentrales Element ist Power BI 2. Dabei handelt es sich um eine Software-as-a-Service-Lösung (SaaS), die Anwendern eine grafische Oberfläche für die Analyse von Daten zur Verfügung stellt. Power BI besteht aus einem Onlinedienst und Apps für Windows, Android und iOS. Microsoft Power BI kann verschiedene Quellen anbinden, zum Beispiel die anderen Komponenten aus Cortana Analytics. Die kostenlose Version ist etwas eingeschränkt, bietet aber bereits einen guten Überblick.

Power BI kann Daten aus der Big Data-Lösung Hadoop auslesen sowie aus der Hadoop-Lösung in Microsoft Azure, mit der Bezeichnung Azure HDInsight. Anwender können von Windows aus mit der Business-Intelligence-Lösung arbeiten.

Power BI Desktop kann Daten in Power BI importieren, bearbeiten und auch Berichte abrufen und visualisieren. Nutzer können Berichte mit anderen Anwendern teilen. Die verschiedenen Daten, die Power BI anzeigen kann, stammen entweder von lokalen Servern im Unternehmen, oder von den Diensten aus Microsoft Azure, die ebenfalls in Cortana Analytics Suite angebunden werden können.