Web

 

Bundesbehörden wollen E-Mails verschlüsseln

28.03.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Das Innenministerium hat das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) beauftragt, die Einführung der verschlüsselten E-Mail-Kommunikation für die Bundesbehörden vorzubereiten. Derzeit läuft unter dem Namen "Sphinx" bereits ein Pilotversuch mit rund 600 Teilnehmern aus Bundes-, Länder- und Kommunalverwaltungen, bei dem Verfahren zur digitalen Signatur und zur Verschlüsselung erprobt werden. Dabei kommen auf Basis des vom Teletrust-Verein entwickelten Mailtrust-Standards entwickelte Lösungen zum Einsatz. Ab Herbst soll die Einführung der "vertrauenswürdigen Kommunikation in großer Breite" erfolgen.