Web

 

Bund gründet IT-Kompetenzzentrum für Frauen

03.11.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Bundesministerien für Bildung und Forschung sowie für Familie, Senioren, Frauen und Jugend kündigten heute die Einrichtung eines "Kompetenzzentrums für Frauen in der Informationsgesellschaft und Technologie" an. Das gemeinsame Projekt wird in den kommenden fünf Jahren mit insgesamt zehn Millionen Mark ausgestattet.

Die Staatssekretäre Uwe Thomas und Peter Haupt erläuterten die Zielsetzung des Projekts: "Frauen müssen sich verstärkt an der Gestaltung der Informationsgesellschaft und der technologischen Entwicklung beteiligen. Die konkreten Zielmarken stehen fest: So schnell wie möglich sollen mindestens 50 Prozent aller Internet-Nutzer Frauen sein, und bis 2005 sollen unter denen, die sich für den Studiengang Informatik oder Ingenieurwissenschaften oder auch für einen IT-Beruf entscheiden, 40 Prozent Frauen sein." Um dies zu ermöglichen, solle das Kompetenzzentrum bundesweit Maßnahmen zur Chancengleichheit in Bildung, Ausbildung, Beruf, Wissenschaft und Forschung bündeln, hieß es weiter.