Bürger-CERT geht an den Start

02.03.2006
Warn- und Informationsdienst steht Bürgern sowie kleinen Unternehmen kostenlos zur Verfügung.

Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble hat heute in Berlin des Bürger-Cert (Computer Emergency Response Team) online geschaltet. Unter www.buerger-cert.de finden sich Informationen über aktuelle Bedrohungen im Internet und Sicherheitslücken, außerdem Lösungsansätze und konkrete Hilfestellungen. Schäuble bezeichnete das Portal als ein "verlässliches und neutrales Angebot". Er hoffe, dass möglichst viele Internet-Nutzer das Angebot annehmen und sich beim Bürger-Cert für einen der Informationsdienste registrieren.

Drei unterschiedliche Newsletter stehen zur Verfügung: Der vierzehntäglich erscheinende "Sicher informiert" fasst die wichtigsten Security-Nachrichten zusammen. Bei aktuellen Sicherheitslecks oder anderen Bedrohungen warnt eine Extraausgabe des Newsletters. Zudem gibt es technische Warnungen, die detaillierte Informationen zu bestimmten Bedrohungen liefern.

Betrieben wird das Informations-Portal vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) und Mcert Deutsche Gesellschaft für IT-Sicherheit mbH, einer Tochtergesellschaft des Branchenverbandes Bitkom. (ave)