Web

 

Buch.de schreibt erstmals Jahresgewinn

31.03.2004

Die buch.de Internetstores AG hat 2003 erstmals seit Firmengründung im Jahr 1998 einen Gewinn im Gesamtjahr erzielt. Dem zweitgrößten deutschen Internet-Buchhändler gelang es dabei, mit dem Break-even im Schlussquartal 2002 fünf Quartale in Folge schwarze Zahlen abzuliefern. Im Gesamtjahr 2003 verbesserten die Münsteraner ihr Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) gegenüber dem Vorjahr von minus 1,4 Millionen Euro auf plus 600.000 Euro. Dank deutlicher steuerlicher Verlustvorträge auf die Anfangsjahre von buch.de und buch.ch betrug der Nettogewinn sogar 8,3 Millionen Euro, verglichen mit einem Fehlbetrag von 1,5 Millionen Euro im Vorjahr. Der Umsatz wuchs um 105 Prozent auf 37,7 Millionen Euro. Das Unternehmen profitierte dabei deutlich von der Übernahme der Bertelsmann-Onlineshops bol.de und bol.ch zum 1. Dezember 2002, deren Einnahmen vollständig in den Konzernumsatz einflossen.

Für 2004 rechnet der Vorstand ebenfalls mit einem Gewinn. Gleichzeitig kündigte buch.de an, die Marken weiter zu stärken und Geschäftsprozesse sowie Leistungsspektrum zu verbessern. (mb)