Web

 

BT und AT&T geben ein Konzert

01.10.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Für ihre zehn Milliarden Dollar schwere Kooperation, in deren Rahmen sie großen Firmenkunden weltweite TK-Dienstleistungen offerieren wollen, haben sich die TK-Riesen AT&T und British Telecom (BT) auf den Namen "Concert" geeinigt, den BT in der Vergangenheit bereits für sein globales Servicegeschäft genutzt hatte. Für das Joint-venture wird eigens ein neues Logo entwickelt, das mit kleineren Symbolen der beiden Partner sowie der Unterzeile "global communications simplified to the nth degree" erscheinen soll. Noch immer warten AT&T und BT allerdings auf den Segen der US-Kartellbehörden für die Kooperation. Ein BT-Sprecher erklärte in diesem Zusammenhang, man erwarte die Zustimmung "sehr bald", ohne diese Angabe allerdings näher zu spezifizieren.