Web

 

BT ist wieder im Mobilfunkrennen

22.11.2004

Der britische Netzbetreiber BT mischt wieder im Mobilfunkgeschäft mit. Nachdem der Konzern vor zwei Jahren seine eigene Funksparte BT Cellnet ausgründete und mit mmO2 ein selbständiges, börsennotiertes Unternehmen schuf, führte BT keine Mobilfunkdienste mehr im Portfolio. Das ist jetzt vorbei. Ab sofort bietet der Ex-Monopolist für seine 350 000 Geschäftskunden eine Reihe von Funknetzdiensten an, darunter ein mobiles Virtual Private Network. Mit dem neuen Angebot will sich BT eine zusätzliche Umsatzquelle erschließen, um die rückläufigen Einnahmen im Festnetzgeschäft zu kompensieren. Die Londoner nutzen für ihre Mobilfunkdienste die Netzinfrastruktur von Vodafone und sorgen selbst für Marketing, Branding, Kundendienst und Billing. Der Konzern erwartet einen jährlichen Umsatz von knapp zwei Milliarden Dollar. Das Unternehmen kündigte außerdem an, die Mobilfunkdienste mit speziellen WLAN-Angeboten zu koppeln und ein Wifi-Telefon zu entwickeln. (pg)