Verhandlungen über Zukäufe

BT Group will das heimische Mobilfunkgeschäft stärken

24.11.2014
Der britische Telekomkonzern BT Group will sein Mobilfunkgeschäft auf dem Heimatmarkt mit einem Zukauf stärken.

Dazu führt das Unternehmen nach eigenen Angaben Gespräche mit zwei Anbietern. Einer davon ist der britische Ableger der spanischen Telefonica (O2), wie BT Group am Montag mitteilte. Damit bestätigte der Konzern einen Bericht der spanischen Zeitung "El Confidencial". Den Namen des zweiten Unternehmens nannte BT nicht.

BT Group, Logo an einem Firmengebäude in Sevenoaks
BT Group, Logo an einem Firmengebäude in Sevenoaks
Foto: BT Group

Die Verhandlungen befänden sich in einem frühen Stadium und es gebe keine Gewissheit für das Zustandekommen eines Deals, hieß es von BT. Die Zeitung hatte berichtet, für einen Verkauf des britischen O2-Netzes könnte Telefonica einen 20-Prozent-Anteil an BT erhalten. Der frühere Staatsmonopolist BT hat derzeit eine Marktkapitalisierung an der Börse von fast 32 Milliarden britischen Pfund (umgerechnet 40 Milliarden Euro). (dpa/tc)