Web

 

BT Group kauft italienischen Carrier

06.12.2004

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der TK-Carrier British Telecom (BT) will den zweitgrößten italienischen TK-Anbieter Albacom komplett übernehmen. Dazu hat die BT Group, der bereits 26 Prozent der Firma gehören, den übrigen drei Anteilseignern ein entsprechendes Übernahmeangebot in Höhe von insgesamt 116 Millionen Euro unterbreitet. Neben der BT Group sind Italiens größter Energieversorger Ente Nazionale Idrocarbure SpA (ENI), das zum Firmenimperium von Ministerpräsident Silvio Berlusconi zählende Medienhaus Mediaset SpA, sowie die Banca Nazionale del Lavoro (BNL) SpA an dem alternativen Carrier beteiligt. Albacom wurde 1995 kurz nach der Deregulierung des italienischen TK-Marktes gegründet und konzentriert sich auf Geschäftskunden.

Der Deal sieht zudem vor, dass BT für die nächsten fünf Jahre den drei Firmen ENI, Mediaset und BNL Kommunikationsdienste bereitstellt. Das Volumen dieser Serviceaufträge beziffert BT auf insgesamt 150 Millionen Euro pro Jahr.

Die Übernahme unterstreicht BTs Bestreben, in den wichtigsten Märkten Präsenz zu zeigen. Erst kürzlich hatte der Carrier angekündigt, den ebenfalls auf Geschäftskunden fokussierten TK-Anbieter Infonet zu übernehmen. (jha)