Web

 

BSI warnt: Vorsicht bei E-Grußkarten

10.07.2007
Nutzer sollten versuchen, ihre Neugier zu besiegen: Ein kurzer Klick kann gravierende Folgen haben.

Kriminelle verschicken derzeit im Internet in großem Stil präparierte Grußkarten-E-Mails. Die englischsprachigen Mails enthalten nach Angaben des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) in Bonn einen Link auf eine Webseite, die Schadsoftware verbreitet. In der Betreffzeile stünden Hinweise wie "You've received a greeting postcard from a friend" oder "Celebrate Your Independence". Klicken Webnutzer auf den angegebenen Link zu einem vermeintlichen Postkartenportal, öffne sich im Browser ein Fenster, über das so genannte Malware auf den Rechner geladen wird.

Nach Angaben eines BSI-Sprechers erfolgt die Erkennung der Bedrohung durch Antivirenprogramme teilweise noch unzuverlässig. Grund sei die "große Vielzahl" der verwendeten Malware-Varianten. Als Vorsichtsmaßnahme empfiehlt der Experte, grundsätzlich keine E-Mails zu öffnen, die nicht einer bekannten Person zugeordnet werden können. Die Mail sofort zu löschen, sei die bessere Reaktion als der Neugier nachzugeben. Außerdem sollten die Browser-Einstellungen keine automatischen Downloads zulassen. (dpa/ajf)