Update kommt

BSI testet neue Version der AusweisApp

19.11.2010
Nach der Aufdeckung einer Sicherheitslücke in der Online-Software für den neuen Personalausweis haben die beteiligten Firmen eine neue Version entwickelt.
Aktuell kann man die AusweisApp nicht beim BSI herunterladen.
Aktuell kann man die AusweisApp nicht beim BSI herunterladen.

Diese werde derzeit vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) umfangreichen Tests unterzogen, teilte die Behörde am Donnerstag in Bonn mit. Nach Abschluss der Überprüfung werde die neue Version der AusweisApp zum Download bereitgestellt.

Die Sicherheitslücke wurde am Dienstag vergangener Woche von einem Mitglied der Piratenpartei aufgedeckt: Der Darmstädter Student Jan Schejbal wies auf Fehler in der Update-Funktion der Software hin. Dadurch war es möglich, unter bestimmten Umständen bösartige Dateien auf die Festplatte eines PCs mit der AusweisApp abzulegen.

Danach erklärte das BSI, es habe das Problem analysiert und "die theoretische Möglichkeit einer Infektion mit Schadsoftware nachvollziehen" können. Inzwischen stellten die an der Software-Entwicklung beteiligten Firmen OpenLimit SignCubes AG und Siemens IT Solutions and Services GmbH eine überarbeitete Version bereit. Die Nutzer der AusweisApp werden vom BSI gebeten, "Vorschläge, Anregungen und Kommentierungen" vorzulegen, "die dazu beitragen, den Bedienungskomfort, die Leistungsfähigkeit und die Sicherheit der AusweisApp kontinuierlich zu verbessern". (dpa/tc)