Web

 

Brüssel stoppt Ermittlungen gegen Mobilfunkanbieter

26.04.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die EU-Kommission wird nächste Woche die Untersuchung über Tarife zwischen Mobil- und Festnetztelefondiensten in der Europäischen Union einstellen. Das wurde am vergangenen Freitag aus Kreisen der Behörde bekannt. Brüssel hatte die Untersuchung über die von den Betreibern berechneten Interconnection-Gebühren im Feburar 1998 eingeleitet. Aufgrund der nachfolgenden Preissenkungen hat sich die Kommission nun entschlossen, die Untersuchung einzustellen. Die EU-Wettbewerbshüter unter Leitung von Karel van Miert wollen aber weiterhin zentrale Wettbewerbspraktiken der Telekom-Branche überwachen, darunter auch die Roaming-Konditionen zwischen Anbietern von Mobiltelefondiensten.