Browser-Update bei Opera Mini auf v3.1

23.02.2007
Der Handy-Browser Opera Mini hat ein Update auf die Version 3.1 erhalten. Die neue Version soll das Programm noch schneller, zuverlässiger und verträglicher machen. Auerdem ist die Verwaltung von RSS-Feeds verbessert worden.

Der beliebte Handy-Browser Opera Mini wird jetzt in der Version 3.1 angeboten. Das Update unterstützt jetzt noch mehr Handymodelle. Außerdem wurden einige Fehler korrigiert, die das Programm insgesamt zuverlässiger und stabiler machen sollen, und die Feed-Verwaltung verbessert.

Schon mit der Version 3.0 des Internet-Browsers konnte man sich über RSS-Feeds mit Neuigkeiten auf dem Handy versorgen lassen. Doch war die Feed-Unterstützung eher rudimentär, es fehlten sinnvolle Verwaltungsfunktionen. Diese sind nun in der Version 3.1 enthalten. Nun lassen sich beispielsweise einzelne Feeds wieder abbestellen oder deren Bezeichnung ändern. Die Entwickler haben auch die Oberfläche von Opera Mini überarbeitet, so dass die Software bei hochauflösenden Bildern weniger Speicher verbraucht. Auch wurden Darstellungsfehler behoben, die Netzwerkunterstützung wurde verbessert sowie die Verträglichkeit mit ausgewählten Mobiltelefonen.

Mit Opera Mini lassen sich Internet-Seiten im HTML-Format auch auf nicht HTML-fähigen Mobiltelefonen darstellen. Die Software stellt die Verbindung zum Internet über einen speziellen Server her, der die Seiten vorher komprimiert. Die Seiten werden so auf dem Handy schneller aufgebaut und für den Nutzer entstehen weniger Kosten bei der Datenübertragung.

Inhalt dieses Artikels