Tintenstrahl-Multifunktionsgerät

Brother MFC-J4510DW im Test

21.03.2013
Von Ines Walke-Chomjakov
Das Druckwerk des Multifunktionsgeräts Brother MFC-J4510DW liegt quer im Gerät. Das ist gut fürs Tempo. Ob es sich auf die Qualität auswirkt, klärt der Test.

Im Multifunktionsgerät Brother MFC-J4510DW liegt das Druckwerk quer im Gehäuse. Der Papiereinzug geht damit nicht von der schmalen, sondern von der langen Seite eines A4-Blattes vonstatten. Das Verfahren hat sich im Test als nicht ganz leise herausgestellt, kommt aber der Druckgeschwindigkeit zugute.

Drucktempo - flott im Normalmodus

Arbeiten wir im Test mit Normapapier und Standardauflösung, kommt das Brother MFC-J4510DW richtig in Fahrt. So sind 10 Seiten Grauert-Brief in 44 Sekunden erledigt - ein guter Wert. Auch bei Farbdrucken wie etwa dem zehnseitigen PDF können sich die 1:38 Minuten sehen lassen. Für Drucke in höheren Auflösungen nimmt das Multifunktionsgerät das Tempo heraus. Nicht aber im Scannen: Hier liegen die Ergebnisse eng zusammen und sind durchweg gut. Auch die Farbkopie in nur 16 Sekunden ist schnell erledigt.

GESCHWINDIGKEIT

Brother MFC-J4510DW (Note: 2,86)

Drucken (s/w): 1 Seite Text, Qualitätsmodus / 10 Seiten Text, Normalmodus / Grafik, Normalmodus / Grafik, Qualitätsmodus

1:30 / 0:44 / 0:30 / 1:52 Minuten

Drucken (Farbe): 10 Seiten PDF / A4-Foto, Normalmodus / A4-Foto, Fotopapier / randl. Foto (10 x 15 cm)

1:38 / 1:16 / 2:31 / 0:58 Minuten

Scannen: Farbe, Text, Vorschau, Graustufen

0:10 / 0:08 / 0:07 / 0:08 Minuten

Kopieren (s/w): 5 Seiten, 1 Seite

0:44 / 0:18 Minuten

Kopieren (Farbe): 1 Seite

0:16 Minuten

In der Tiefe schnell unscharf: Die Scan-Einheit des Brother MFC-J4510DW
In der Tiefe schnell unscharf: Die Scan-Einheit des Brother MFC-J4510DW