HL-3140CW, HL-3150CDW, HL-3170CDW

Brother - Drei neue Farb-LED-Drucker mit WLAN

Malte Jeschke war bis März 2016 Leitender Redakteur bei TecChannel. Seit vielen Jahren beschäftigt er sich intensiv mit professionellen Drucklösungen und deren Einbindung in Netzwerke. Daneben gehört seit Anbeginn sein Interesse mobilen Rechnern und Windows-Betriebssystemen. Dank kaufmännischer Herkunft sind ihm Unternehmensanwendungen nicht fremd. Vor dem Start seiner journalistischen Laufbahn realisierte er unter anderem für Großunternehmen IT-Projekte.
Drei kompakte Farbdrucker für den professionellen Einsatz ergänzen das Brother-Angebot. Die Geräte basieren auf LED-Druckwerken und sind serienmäßig mit WLAN-Funktionalität ausgestattet. Die Preise für die neuen Modelle beginnen bei 213 Euro.

An Arbeitsplätzen oder in kleinen Arbeitsgruppen sollen die neuen Farbdrucker zum Einsatz kommen. Für die besagten 213 Euro bekommt man den Brother HL-3140CW, dessen Farb-LED-Druckwerk mit einer nominellen Seitenleistung von 18 Seiten pro Minute, in Farbe wie in Schwarzweiß, arbeitet. Mit dem gleichen Tempo agiert der Brother HL-3150CDW, dieser hat jedoch zusätzlich eine integrierte Duplex-Einheit fürs beidseitige Bedrucken an Bord.

Die bringt der Brother HL-3170CDW auch mit, zudem druckt er mit 22 Seiten pro Minute etwas schneller als die beiden anderen Modelle. Bei der Papierkassette herrscht Einklang, alle drei Geräte bieten hier ein Fassungsvermögen von 250 Blatt. Der Einzelblatteinzug verträgt Medien bis zu einer Grammatur von 163 g/qm.

Wie eingangs erwähnt verfügen alle drei Geräte über WLAN-Funktionalität. Den HL-3140CW kann man kabelgebunden per USB anbinden. Die beiden anderen Modelle verfügen auch über einen klassischen Ethernet-Port.

Wer die Drucker von mobilen Endgeräten aus ansprechen möchte kann dies via Apple Airprint, Google Cloud Print oder WiFi direct tun. Die Brother îPrint&Scan App ist für iOS, Android und Windows Phone verfügbar.

Bei den Modellen HL-3140CW und HL-3150CDW handelt es sich um host-basierend arbeitende GDI-Drucker, der HL-3170CDW versteht sich auf PCL6 und kann Postscript interpretieren.

Alle drei Modelle kommen mit den gleichen Verbrauchsmaterialien zurecht. Die schwarze Tonereinheit soll für 2500 Seiten (nach ISO/IEC 19798) gut sein und kostet rund 72 Euro. Die farbigen Tonerkartuschen (CMY) sind in zwei unterschiedlichen Kapazitäten verfügbar und zwar mit einer Reichweite von 1400 Seiten (71 Euro) beziehungsweise 2200 Seiten (100 Euro) - die größeren Einheiten heißen dann in der Brother-Diktion Jumbo-Toner. Die Trommeleinheiten sollen 15.000 Seiten überstehen, für diese werden je 107 Euro fällig.

Brother gewährt auf die Drucker eine dreijährige Herstellergarantie inklusive Vor-Ort-Service. Die Geräte dürfen sich laut Brother mit dem Blauen Engel und dem Energy Star schmücken. Den drei neuen Druckern sollen Mitte des Jahres 2013 vier multifunktionale Geräte folgen.

Dieser Artikel basiert auf einem Beitrag der CW-Schwesterpublikation TecChannel. (mhr)