Web

 

Brokat: Mehr Umsatz, hohe Verluste

16.09.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Stuttgarter Brokat Infosystems AG hat im abgeschlossenen Geschäftjahr 1998/99 (Ende: 30. Juni) einen Verlust von 19,9 Millionen Mark ausgewiesen (Vorjahr: minus 8,1 Millionen Mark). Das Minus liege im Bereich der Analystenerwartungen, hieß es. Als Gründe führt der auf E-Commerce-Lösungen spezialisierte Hersteller Investitionen in den Ausbau des internationalen Geschäfts sowie gestiegene Personalkosten an. Die Stuttgarter beschäftigen nach eigenen Angaben derzeit 512 Mitarbeiter in sechs deutschen und 19 internationalen Niederlassungen. Die Einnahmen von Brokat im abgelaufenen Fiskaljahr betrugen 61,4 Millionen Mark, eine Steigerung um 107 Prozent gegenüber dem Vorjahr (29,6 Millionen). Eingerechnet sind Umsätze von 1,94 Millionen Mark der übernommenen Unternehmen TST und Me Technology. Die Einnahmen aus dem Lizenzgeschäft stiegen gegenüber dem Vorjahr sogar

um 197 Prozent auf 21,1 Millionen Mark.