Web

 

Brios Chef will das Handtuch werfen

18.07.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) -Yorgen Edholm will seine Ämter als President und CEO (Chief Executive Officer) von Brio Technology niederlegen. Damit reagiert der Manager, der den Anbieter für Business-to-Business-Software vor zwölf Jahren gründete, auf einen schwachen ersten Quartalsbericht, der dem Unternehmen einen massiven Kursverlust an der Börse einbrachte. Die Brio-Aktie verlor nach der Veröffentlichung der Zahlen am 7. Juli mit 11,34 Dollar 57 Prozent ihres Wertes. Der Softwarehersteller hatte statt des erwarteten Gewinns von acht Cent pro Anteilschein einen Nettoverlust von 4,5 Millionen oder 16 Cent je Aktie bekannt gegeben. Derzeit wird das Papier an der Nasdaq für 8,25 Dollar gehandelt.