Web

 

Branchenmonitor - die Krise und der Krieg

02.04.2003

IN EIGENER SACHE - Nach Ausbruch des Irak-Kriegs hat sich die Verunsicherung im ITK-Markt weiter verstärkt. Analysten erwarten in diesen Tagen eine Vielzahl von Gewinnwarnungen. Trotzdem mehren sich die Stimmen, denen zufolge die Grenzen der Einsparmöglichkeiten in der IT erreicht sind. Noch länger mit Upgrade- oder Ablösungsprojekten zu warten, würde dieser Theorie zufolge am Ende zu deutlich höheren Kosten führen.

Die neueste Ausgabe des ”COMPUTERWOCHE Branchenmonitors” gibt einen aktuellen Einblick in das Investitionsverhalten der Anwender und die jüngste Entwicklung im weltweiten und deutschen IT-Markt. Anhand der hier zusammengetragenen Daten und Fakten lassen sich der Status Quo sowie kurz- und mittelfristige Perspektiven des Marktes ablesen.

Unter anderem finden sich in dem kostenpflichtigen Newsletter Aussagen zu den ITK-Marktperspektiven von Analysten, Verbänden, Investment-Banken, Nachrichtendiensten und Branchensprechern. Ferner werden alle relevanten Geschäftsergebnisse von Unternehmen der Hardware-, Software und Telekommunikationsindustrie in Kurzform präsentiert. Informationen über den IT-Arbeitsmarkt und branchenrelevante Sonderereignisse (Messen, M&A-Aktivitäten, Konjunkturdaten etc.) runden das Angebot ab.